Digitaler Unterricht und die Corona Krise

Die Corona Pandemie zwang alle Schulen in der Bundesrepublik Deutschland und viele Bildungseinrichtungen kurzfristig auf digitale Unterrichtsformen umzustellen. Über Nacht wurde deutlich, dass man nicht nur eine technische Entwicklung verpasst hatte – die pädagogischen Voraussetzungen für ein schnelles Umschalten auf digitalen Unterricht waren vielerorts nicht gegeben. Die Learntec, eine der größten Bildungsmessen in Europa, beschäftigt sich schon seit 1992 mit den Möglichkeiten und Anforderungen an das Lernen und Lehren mit technischer Unterstützung – fast 30 Jahre später wurde überdeutlich, dass nur wenige Bildungsträger und noch weniger Schulen diesen Weg konzeptionell eingeschlagen haben.… Weiterlesen

Einsatz interaktiver Textgeschichten im Politikunterricht

maduAls 1980 das Spiel „Zork“ des US-amerikanischen Unternehmens Infocom auf dem Markt kam, eroberte es in kurzer Zeit den Spielemarkt. Das Spielprinzip ist einfach: textbasierte Szenebeschreibungen erfordern von Spielerinnen und Spielern Entscheidungen und führen durch das Spiel. Im Original galt es, 20 Artefakte zu „finden“ und in einer Holzvitrine zu platzieren.

Wurde das Original noch auf Großrechnern entwickelt, ist mit der Einführung des World Wide Web und der Programmiersprache HTML einfach, solche Entscheidungsbäume zu konstruieren.

Faszinierend ist, dass die Szenerie ausschließlich durch Text beschrieben wird, wie in einem Buch entsteht das Szenenbild ausschließlich im Kopf der Spielenden.

Mit dem kostenlosen Open Source Programm „twine2“ (https://twinery.org/) ist es möglich, völlig ohne Programmierkenntnisse ein solches Textadventure zu entwickeln und zu … Weiterlesen

elearning in der Praxis

Die Corona Krise hat die Schulen und Bildungseinrichtungen mehr als kalt erwischt. Quasi über Nacht sollten sie den Unterricht auf “elearning” umstellen. Das Problem wurde an den Lehrkörper weitergereicht, der je nach Vorwissen und technischen Möglichkeiten den Lernstoff digitalisierte und irgendwie den Schülern zur Verfügung stellte. Wer das Glück hatte, eine sogenannte Lernplattform nutzen zu können, hat das eben irgendwie dort hineingestellt.

Ein digitalisierter Text ist aber kein elearning.  Die Schüler im Internet recherchieren zu lassen, ist kein elearning. elearning ist die Übertagung des Präsenzunterrichts in ein digitales Format. Unterricht besteht aber nicht nur im Lesen eines Textes oder darin, irgendein Themeninhalt recherchieren zu lassen und sich dabei ein youtube – video anzuschauen. All das kann ich im Präsenzunterricht auch … Weiterlesen

eLearning entwickeln

eLearningDie Coronakrise hat viele Schulen, Bildungseinrichtungen, Lehrerinnen und Lehrer und die Verantwortlichen kalt erwischt. Quasi über Nacht sollten sie das umsetzen, was mit dem “Digitalpakt” politischer Wille ist und was seit mehr als 15 Jahren heiß und kontrovers diskutiert wird: der Unterricht sollte digital umgesetzt werden. Doch wie das geht, haben die meisten nicht gelernt. Die Einführung, Umsetzung und Optimierung von digitalen Unterrichtskonzepten ist normalerweise ein Prozess, der lange Zeit in Anspruch nimmt.

Ich weiß wovon ich rede, ich habe vor meiner Schulzeit 15 Jahre in der Multimediabranche gearbeitet und Einrichtungen bei der Entwicklung und Umsetzung von Konzepten begleitet.

Ich beginne einmal mit einer negativen Aussage: eLearning ist nicht das Versenden oder Bereitstellen von Lernmaterial (Texte, Filme, Bilder, Arbeitsblätter etc.) … Weiterlesen